Mitmachen

TTJC 1718 1

01 / 04

Im Theater Strahl gibt es einen TanzTheaterJugendClub und das TheaterJugendKollektiv.
In beiden Formaten entwickeln Jugendliche Theateraufführungen, die auf einer der Bühnen von Theater Strahl vor großem Publikum aufgeführt werden.
Im Jugendclub passiert dies unter der Anleitung von zwei Profis, im JugendKollektiv wird selbstständiger gearbeitet.

Außerdem werden in den Berliner Schulferien gemeinsam mit der Berline Mondiale Tanz- und Theaterworkshops für Jugendliche ab 14 mit und ohne Fluchterfahrung angeboten.

BLEIB AUF DEM LAUFENDEN!

Über anstehende Termine & Projekte informieren wir Dich gerne. Schreibe uns eine Mail mit dem Stichwort „Verteiler JugendClubs“ an: Caroline Schließmann c.schliessmann@theater-strahl.de

AKTUELL:

Mit allen Mittel?

Theaterworkshop in den Herbstferien 18.10.-2.11.
Ein Theaterprojekt über die Faszination von Gewalt und Alternativen zu militantem Protest

Just do it. Later - Theaterworkshop in den Herbstferien 22.-26.10.

Für Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung ab 14 Jahren.

Der TheaterJugendClub sucht dich!

Alle Infos zu den aktuellen Projekten findet Ihr weiter unten…

Informationen

Theater­JugendClub 

Doch mal TTJC

01 / 04

TheaterJugendClub Spielzeit 18/19

Werde Teil des TheaterJugendClubs von Theater Strahl.
Offen für alle zwischen 14 und 18 Jahren mit oder ohne Theatererfahrung!

Wenn du deine eignen Geschichten inszenieren und spielen willst, gerne mit den Händen arbeitest und Lust hast, in einer Gruppe mit anderen Jugendlichen ein Stück auf die Beine zu stellen, bist du bei uns genau richtig!
Unter Anleitung zweier Profis werden wir gemeinsam ein Thema entwickelt und daraus ein Stück machen, das mit und ohne Worte, mit szenografischen Elementen und theatraler Bildsprache im Mai 2019 bei Theater Strahl zur Premiere kommt.

Wir proben ab dem 6.11. jede Woche dienstags von 17 - 19.30 Uhr außer in den Ferien. Auch wird es Wochenendproben und eine Proben-woche in den Osterferien geben.

In Kooperation mit der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg.

Leitung: Mira Laskowski & Gwendolyn Noltes

Anmeldung: Mira Laskowski m.laskowski@theater-strahl.de


RÜCKBLICK

TanzTheaterJugendClub Spielzeit 17/18

[ˈri:tʊs] - ein Tanztheaterritual

Der TanzTheaterJugendClub lädt zu einem bewegten Abend ein, der in theatralen und tänzerischen Episoden von unserer Suche nach dem Gleichgewicht erzählt: von Tradition und Reform, vom Ausbrechen und Ankommen, vom Ich, Wir, Die, und von der Frage, wieso wir Alles könnten und doch immer wieder Altes wählen.

Von und mit: Caroline Gabriela Lettich, Charlotte Wolf, Dennis Graf, Ella Marie Schlotbohm, Grigorij Nagaichenko, Jorina Blanck, Khashajar Tajik, Lama Hamed, Mahdi Jafari, Maite Ida Hahn, Mathilda Miller, Noah Tinwa, Sarah Iffländer

Regie/Choreographie: Bjørn de Wildt, Nathalie Rosenbaum

Wir zeigen [ˈri:tʊs] beim Sommerfest des Kulturhauses Schöneberg am 1. September 18 zwischen 16 & 17 Uhr.

Premiere: 4. Mai 2018, 19.30 Uhr

Weitere Vorstellungen:

Sa 5. Mai 2018, 18 Uhr
So 6. Mai 2018, 15 Uhr
Mi 30. Mai 2018, 11 Uhr

Spielort: STRAHL. Probebühne


TanzTheaterJugendClub Spielzeit 16/17

Wir sind mit unserer TanzTheaterJugendClubproduktion “…DOCH MAL!” in der Vorauswahl des Theatertreffen der Jugend. Ausgerichtet vom Bundeswettbewerb Berliner Festspiele.

Das Theatertreffen der Jugend ruft jährlich in einem bundesweiten Wettbewerb junge Ensembles auf, sich mit einem Stück zu bewerben. Aus den 105 Bewerbungen, die dieses Mal eingegangen sind, hat die Jury 20 beispielhafte und bemerkenswerte Inszenierungen in die Vorauswahl aufgenommen und sichtet diese in den nächsten Wochen. Acht Produktionen werden als Preisträger vom 13. – 21. April 2018 im Rahmen des Theatertreffens in Berlin gezeigt.

Wir zeigen “…DOCH MAL!” im Rahmen der Sichtung am 07. Februar um 19.30 Uhr in der STRAHL.Probebühne
Reservierungen sind ab sofort möglich!

Zum Stück:

… DOCH MAL! Mach doch mal! Sag doch mal! Lach doch mal! Wein doch mal! Schrei doch mal! Sei doch mal!

Der TanzTheaterJugendClub zeigt Geschichten des Erwachsenwerdens, mit choreographischen Elementen aus dem zeitgenössischen Tanz und theatraler Bildsprache. „Ihr denkt nur weil ihr Spiegeleier machen könnt, dass ihr im Leben keine Probleme haben werdet!” Wir erzählen davon was kommt und was schon war, worauf wir uns freuen und was uns Angst macht. Vom geboren werden und sterben und alles was dazwischen passiert.

Von und mit: Caroline Gabriela Lettich, Charlotte Wolf, Ella Marie Schlotbohm, Grigorij Nagaichenko, Katharina Gladow, Khashajar Tajik, Mahdi Jafari, Maite Ida Hahn, Mathilda Miller, Merve Olgun

Regie/Choreographie: Nathalie Rosenbaum, Jos Minnaar, Bjørn de Wildt

Premiere: 22. April 2017, 18.00 Uhr


Theater­JugendKollektiv 

JugendKollektiv 18

01 / 05

Eine Gruppe von Jugendlichen entwickelt kollektiv und in eigener Verantwortung eine Theaterproduktion. Theater Strahl stellt die Rahmenbedingungen und unterstützt den Prozess.

Stückentwicklung Spielzeit 17/18

Ich habe die Freiheit Kristoffer genannt

nenn mich! einen staatenlosen, nenn mich zuhause. nenn mich ibrahim. nenn mich! einen lockenkopf. nenn mich stillstand. nenn mich lena. nenn mich! eine staatenlose, nenn mich sonstiges. nenn mich matthis. nenn mich! eine alternative, nenn mich angst. nenn mich maria. nenn mich! einen Moment, nenn mich liebe. nenn mich emma! nenn mich! nenn mich nichts, nenn mich alles. nenn mich kristoffer.

Eine Stückentwicklung des Theaterjugendkollektivs Hans Berger.

Von und mit: Emma Hellwig, Sabrina Hoffmann, Mahdi Jafari, Jilka Reichhelm, Ella Schlotbohm, Maria Supper
Künsterische Leitung: Caroline Schließmann, Jonas Deußer

Spieltermine: Samstag, 9. Juni, 19:30 Uhr (Premiere) & Sonntag, 10. Juni, 18 Uhr
Spielort: STRAHL.Probebühne

Kontakt: Caroline Schließmann
c.schliessmann@theater-strahl.de

Fotos: Tobias Haak

Theaterworkshop Just do it later 

Mondiale_18

01 / 04

Just do it. Later - Herbstferien-Workshop 2018

Aufschieben, verschieben, wegschieben. 5 Tage feiern wir die Faulheit. Wir kommen zu spät , erfinden Ausreden und chillen anstatt zu proben. Gemeinsam mit Kunstschaffenden unterschiedlicher Fachrichtungen erforschen wir unsere inneren Hürden und erarbeiten eine interdisziplinäre Theaterperformance, die wir am Ende der Projektwoche einem Publikum präsentieren. Wenn wir ’s schaffen.

Den Workshop veranstalten wir in Zusammenarbeit mit der Berlin Mondiale.

Für Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung ab 14 Jahre.

Wann: Montag 22. bis Freitag 26. Oktober 2018. Jeden Tag von 10:30 bis 15:30 Uhr
Wo: STRAHL.Probebühne, Kulturhaus Schöneberg, Kyffhäuserstrasse 23

Ihr wollt dabei sein? Dann meldet euch bei Mira Laskowski: m.laskowski@theater-strahl.de

Theaterworkshop Mit allen Mitteln 

1000 Gestalten

Ein Theaterprojekt zur Faszination an Gewalt und Alternativen zu militantem Protest

Wie weit darfst du gehen im Kampf für deine Überzeugungen? Heiligt der Zweck die Mittel? Was ist eigentlich militanter Protest? Warum ist Gewalt als Lösung anziehend? Und welche Alternativen gibt es?

Innerhalb einer 5-tägigen Intensivwoche setzen wir uns mit Expertinnen und Theatermacherinnen künstlerisch mit Formen von (linker) Militanz, gewaltfreier Kommunikation und kreativem Protest auseinander.

Gerade in einer Zeit, in der sich rechtsextreme Aufmärsche häufen, stellt sich zunehmend die Frage, ab wann militanter Protest von der Gegenseite legitim wird. Dass Protest auf jeder Seite eskalieren kann, zeigen u. A. die gewalttätigen Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel 2017.

Wir wollen die Anziehung und Auswirkungen von Gewalt hinterfragen und nach friedlichen Alternativen suchen.
Am Ende entsteht daraus eine Theaterperformance, die wir in der STRAHL.Halle Ostkreuz präsentieren und im Anschluss mit dem Publikum diskutieren.

Termine: 18.10. 17 - 20 Uhr Kick-Off / 29.10.- 2.11. jeweils 10 - 17 Uhr / 2.11. 17 Uhr Performance
Ort: STRAHL.Halle Ostkreuz
Infos & Anmeldung: c.schliessmann@theater-strahl.de / 030 - 695 06 255

„Mit allen Mitteln?“ ist eine Kooperation von Theater Strahl und Minor und wird gefördert von der Landeskommission Berlin gegen Gewalt

Foto Credit: 1000 Gestalten / Christan Angl